Montag, 27. Oktober 2014

Rezension Öffentliches Recht: Pharmarecht

Meier / von Czettritz / Gabriel / Kaufmann, Pharmarecht, 1. Auflage, C.H. Beck 2014

Von RAin, FAin für Medizinrecht und FAin für Sozialrecht Elvira Bier, Saarbrücken


Pharmarecht, herausgegeben über den C.H. Beck Verlag, bietet einen umfassenden Überblick über dieses anspruchsvolle Rechtsgebiet. Das Werk ist auf dem Stand April 2014.

Aufgegliedert in sechs Teile beinhaltet der erste Teil die Grundlagen und die Strukturen des Pharmarechts. Daran schließt sich das Arzneimittelrecht an, worin sehr ausführlich das Zulassungsverfahren und zwar sowohl auf nationaler als auch zentral europäischer Ebene erörtert wird. Es folgen Ausführungen zu dem Kinderarzneimittelrecht, wobei in diesem Zusammenhang das Genehmigungsverfahren für die pädiatrische Verwendung (PUMA) behandelt wird. Daran anschließend wenden sich die Autoren dem in Verkehr bringen, der Überwachung und dem Schutz von Arzneimitteln zu, wobei auch die Sonderregelungen für Tierarzneimittel in diesem Kapitel erörtert werden.

Im dritten Teil widmen sich die Autoren der Entwicklung und der Zertifizierung von Medizinprodukten, wobei hier detailliert Erörterungen zum europäischen Recht folgen. Es schließen sich – wie im Arzneimittelrecht auch – Ausführungen zu dem in Verkehr bringen und der Überwachung von Medizinprodukten an, unter Bezugnahme auf die nationalen und die europäischen Rechtsvorschriften. Der vierte Teil beinhaltet die Bewerbung von Arzneimitteln und Medizinprodukten. Ausführlich wird hier das Heilmittelwerbegesetz vorgestellt.

Umfassend erörtert werden im fünften Teil die Arzneimittel und die Medizinprodukte in der gesetzlichen und der privaten Krankenkasse mit Ausführungen zur Preisbildung und Preisregulierung unter Bezugnahme auf das AMG. In diesem Abschnitt behandeln die Autoren auch die Festbeträge für Arzneimittel und Hilfsmittel sowie die Erstattungsbeträge.

Das Lehrbuch schließt mit dem Kapitel sechs, worin dem Leser die wettbewerblichen Selektivverträge für Arzneimittel und Medizinprodukte näher gebracht werden. Eingehend und verständlich werden die Arzneimittelrabattverträge, die Erstattungsvereinbarungen, die Impfstoffversorgungsverträge sowie den Zytostatika-Versorgungsverträge ausgearbeitet. Es folgen Ausführungen zu dem Ausschreibungsverfahren dieser Verträge in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Das Werk ist uneingeschränkt empfehlenswert für die im pharmaspezifischen Bereich tätigen Juristen. Erwähnenswert ist, dass in den Fußnoten über das gesamte Werk hinweg sehr ausführliche und gründlich aufgearbeitete Rechtssprechungsnachweise sowie hilfreiche Informationen zu weiterführenden Quellen enthalten sind. Bemerkenswert ist, wie einfach die mitunter komplizierten europäischen Verordnungen und Richtlinien dem Leser nahe gebracht werden. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass das Werk einige Rechtschreibfehler aufweist. Dies soll jedoch die Qualität des Lehrbuches nicht mindern. Im Hinblick auf die Ausführlichkeit des Werkes ist das Preis-Leistungs-Verhältnis als günstig zu bewerten. Der Band kostet 79,00 €.