Mittwoch, 24. Juni 2015

Rezension Zivilrecht: Personalbuch 2015

Küttner (Begründer Küttner / Hrsg. Röller), Personalbuch 2015 – Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht, Sozialversicherungsrecht, 22. Auflage, C.H. Beck 2015

Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Stephan Lemmen, Bad Berleburg



Das Werk wurde 1994 vom Kölner Fachanwalt für Arbeitsrecht und Steuerrecht Dr. Wolfdieter Küttner begründet und stellt seitdem lexikalisch Stichwörter von A wie Abfindung bis Z wie Zurückbehaltungsrecht aus dem Personalrecht privater Arbeitgeber unter Vernetzung der Rechtsgebiete Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht und Sozialversicherungsrecht dar.

Mittlerweile wird das Werk vom Kölner Fachanwalt für Arbeitsrecht Jürgen Röller herausgegeben, der die Erläuterungen zu den Stichwörtern zusammen mit weiteren zwölf namhaften und praxiserfahrenen Bearbeitern aus Anwaltschaft und vor allem Richterschaft der Obergerichte bearbeitet.

Die vorliegende 22. Auflage des im lexikalischen Teil knapp 2700 Seiten und ca. 400 Stichwörter umfassenden Werkes befindet sich auf dem Stand vom 1. Januar 2015. Als neue Stichwörter hinzugekommen sind Mindestlohn, Berufsständische Versorgung, Crowdsourcing, Equal–pay und Rente mit 63. Sämtliche Gesetzesänderungen in den Bereichen Arbeitsrecht – unter anderem Mindestlohngesetz (MiLoG), Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG), Tarifvertragsgesetz (TVG), Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG), Betriebsrentengesetz (BetrAVG) sowie Altersteilzeitgesetz (ATG) –, Sozialversicherungsrecht – unter anderem befristete Ausweitung der geringfügigen Beschäftigung (§ 115 SGB IV), Reform des Bundeselterngeld– und Elternzeitgesetzes (BEEG), Pflegestärkungsgesetz sowie das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf – und Lohnsteuerrecht – unter anderem Änderungen bei den Reisekostenerstattungen und der Steuerbefreiung für typische Berufskleidung sowie Klarstellung bei steuerfreien Kindergartenzuschüssen, Durchlaufenden Geldern und Auslagenersatz, Bewertung von Sachbezügen und Mahlzeiten aus besonderem Anlass, Beurteilung von Zuwendungen/Aufmerksamkeiten als Arbeitslohn und Änderung beim Lohnsteuerabzug – wurden eingearbeitet.

Layout, Stichwortübersicht, Abkürzungs- und Literatur- sowie Sachverzeichnis lassen keine Wünsche offen. Wichtiges ist im Fließtext durch Fettdruck hervorgehoben, so dass schnelles Auffinden und gute Lesbarkeit gewährleistet sind. Weiter erleichtern zahlreiche Querverweisungen im Werk das Auffinden aller sachverwandten und weiterführenden Stichwörter. Einzelübersichten, Beispiele und Rechtsprechungsübersichten zu einzelnen Stichworten runden das Werk weiter ab. Ebenfalls wird dem Erwerber des Werkes bis 30.05.2016 eine Online-Version in beck-online zur Verfügung gestellt, die neben dem kompletten Werk, die in den einzelnen Stichwortbeiträgen zitierte Rechtsprechung im Volltext, sämtliche zitierten Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsanweisungen enthält. Die Online-Version wird jeweils zum 01.07., 01.10. sowie 01.01. aktualisiert und enthält weiter Musterformulare zum Personalrecht – u.a. Altersteilzeitverträge, Arbeits- und Entsendeverträge, Elternteilzeitvereinbarung, Anträge und Rechtsbehelfe aus dem Lohnsteuerrecht. Leider ist zur Nutzung der Online-Version eine Registrierung mit dem Anlegen eines vollständigen Nutzerprofils verbunden.

Fazit: Das Personalbuch kann jeder Personalabteilung privater Arbeitgeber, deren Partnern (u.a. Betriebsräten) und Beratern (u.a. Rechtsanwälten, Steuerberatern, Gewerkschaftssekretären und Verbandsvertretern) sowie Richtern und Angehörigen der Sozialversicherungsträger, Finanzämter und sonstiger Behörden, die in den Bereichen Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialrecht tätig sind, uneingeschränkt für die tägliche Arbeit empfohlen werden. Solch geordnete, praxisorientierte und insgesamt hervorragende Darstellung zu Stichwörtern aus dem Personalrecht – die in den meisten Recherchefällen abschließende Antworten liefert und den Blick für bisher Unbedachtes öffnet – kombiniert mit ergänzenden Beispielen und weiterführenden Hinweisen findet man in keinem anderen Einzelwerk.