Dienstag, 7. Juli 2015

Rezension Zivilrecht: Gesellschaftsrecht

Koch, Gesellschaftsrecht, 9. Auflage. C.H. Beck 2015

Von stud. iur. Johanna Klingbeil, Göttingen



Gesellschaftsrecht von Jens Koch ist ein Lehrbuch, welches sich vor allem an Studierende wendet und 2015 in Neuauflage im C.H. Beck Verlag erschienen ist. Das Buch orientiert sich inhaltlich an den prüfungsrelevanten Grundlagen der einzelnen Bundesländer. Das Buch ist in 6 Teile geteilt und behandelt zum einen die Entstehung und Beendigung, Geschäftsführung und Haftung der GbR, OHG und KG und zum anderen das Recht der Körperschaften. Außerdem gibt es auch Kapitel zu den Gesellschaften mit grenzüberschreitenden Bezügen und der Europäischen Aktiengesellschaft. Anspruch des Autors ist es, neben der Vermittlung von Grundlagen zudem auch vertiefenden Stoff für den Schwerpunktbereich aufzubereiten und an Fällen systematisch darzustellen. Das Buch umfasst knapp 450 Seiten.

Zu Beginn der jeweiligen Kapitel lassen sich vertiefende Literaturhinweise finden. Auch sind immer wieder Anmerkungen für eine Klausurlösung in den einzelnen Kapiteln abgedruckt. Die verwendete Sprache und Wortwahl ist gut verständlich. Der Aufbau der Kapitel erfolgt wie bereits dargestellt anhand der Grundlagen, vor allem am Beispiel der Personengesellschaften. Die einzelnen Abschnitte, die mit einer dicker gedruckten Schrift gekennzeichnet sind werden mit kleinen Einstiegsfällen eingeleitet. Das ermöglicht, dass Studierende immer eine konkrete Situation vor Augen haben können, um dann den abstrakte Teil besser nachvollziehen zu können. Die Fälle werden im Fließtext dann jeweils gelöst. Eine gutachterliche Lösung findet jedoch nicht statt. Grundliegenden Meinungsstreitigkeiten und Probleme im Gesellschaftsrecht, wie die Rechtsfähigkeit der GbR werden anschaulich mit einem Fall eingeleitet und die verschiedenen Meinungen dann verständlich dargestellt. Abschließend wird dann ein längerer Streitentscheid präsentiert, und im Wesentlichen der herrschenden Meinung gefolgt. Hier wird auch der aufgeworfene Fall erneut eingezogen. Auch der sehr examensrelevanten Lehre von der fehlerhaften Gesellschaft ist ein ganzes Kapitel gewidmet. Die Konstellation wird aufgeschlüsselt und schrittweise erklärt, was sehr gelungen ist. Wichtige Fallkonstellationen für das Examen (besonders in Verbindung mit dem Minderjährigenrecht) werden behandelt. Allgemein lässt sich feststellen, dass der Autor eine verständliche Sprache verwendet und das Werk übersichtlich gestaltet hat.

In der neuen 9. Auflage wurden Gesetzesänderungen und aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet. Das betrifft vor allem die Kapitel und Abschnitte zur Partnergesellschaft mit beschränkter Haftung und die Geschäftschancenlehre in der GbR. Hierzu lassen sich neben der Darstellung der neueren Entscheidungen auch Verweise zu vertiefenden Aufsätzen finden.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Gesellschaftsrecht von Jens Koch ein sehr gelungenes Lehrbuch für Studierende ist. Die fallorientierte Aufarbeitung macht es leichter für Studierende die sehr schwierige Materie des Gesellschaftsrechts nachzuvollziehen. Die Schwerpunktsetzung ist für Studierende gelungen. Schöner wäre es jedoch, wenn Fälle gutachterlich aufbereitet werden würden. Alles in allem ist das Buch aber zu empfehlen.