Montag, 14. Dezember 2015

Rezension Zivilrecht: BGB AT

Köhler, BGB Allgemeiner Teil, 27. Auflage, C.H. Beck 2015

Von Lara Ruckh stud. iur., Münster



Der Autor des Werkes, Helmut Köhler, gehört zu den führenden deutschen Zivilrechtlern. Neben seinen Lehrwerken zum Bürgerlichen Recht hat er sich insbesondere durch zahlreiche Publikationen einen Namen gemacht. Für die Neuauflage wurde das Lehrbuch vollständig aktualisiert. Dabei stand die Einarbeitung der zwischenzeitlichen Gesetzesänderungen zum Schutze der Verbraucher, der neueren Entscheidungen des Bundesgerichtshofs sowie des aktuellen Schrifttums im Vordergrund. Das Fallbuch wendet sich an Studierende, Studienanfänger, Fortgeschrittene, Examenskandidaten und an Referendare.

Das Werk startet schnell und unkompliziert ohne Einleitung oder ausschweifende einführende Worte. Stattdessen wird zunächst das Wissen des Lesers bezüglich der Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Bürgerlichen Gesetzbuchs geprüft. Während man diesen Teil in einem Lehrbuch oft überspringt, hat Köhler die Fragen und Antworten so präzisiert und gekürzt, dass man innerhalb von 2 Seiten alles erfährt, was andere Lehrbücher in 20 Seiten nicht zusammenfassen können.

Generell ist es sehr angenehm, dass die Lektüre zwar zahlreiche, aber gleichzeitig vergleichsweise kurze Fälle anbietet. In ähnlichen Büchern muss man sich für die Bearbeitung von ausführlichen und komplizierten Fällen oft lange konzentrieren, während die Fälle im vorliegenden Werk schnell zu bearbeiten sind. Bereits innerhalb von wenigen Minuten kann man mehrere Fälle lesen und lösen, wobei der Lerneffekt derselbe bleibt. Auf diese Weise kann der Student auch mal schnell in der Mittagspause oder in der Bahn mit dem Buch arbeiten, was ich als sehr positiv empfinde.

Die Falllösungen sind immer gut durchstrukturiert und oft gutachterlich formuliert, sodass der Leser automatisch trainiert, auf welche Weise und an welcher Stelle ein Problem angesprochen werden muss.

Es ist weiterhin hervorzuheben, dass die verwandten Fälle hauptsächlich auf grundlegenden und aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs basieren und damit allesamt als prüfungs- und praxisrelevant einzuordnen sind.

Auch den Aufbau finde ich gelungen, denn die Kapitel behandeln das jeweilige Thema sehr ausführlich und scheuen sich auch nicht, auf verwandte Probleme, beispielsweise im Erb- oder Sachenrecht hinzuweisen. Indem das Werk alle das Thema betreffenden Streitfälle und Probleme anspricht, wird es sicher auch für Fortgeschrittene interessant.

Insgesamt eignet sich der PdW-Band, insbesondere in Ergänzung zu einem umfassenden und systematischen Lehrbuch, hervorragend für die Einarbeitung in den allgemeinen Teil des BGBs. Dabei können sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene von dem zielführenden und hilfreichen Aufbau des Fallbuchs profitieren.