Samstag, 16. Januar 2016

Rezension Zivilrecht: Münchener Vertragshandbuch Band 3, Wirtschaftsrecht II


Rieder / Schütze / Weipert (Hrsg.), Münchener Vertragshandbuch, Band 3, Wirtschaftsrecht II, 7. Auflage, C.H. Beck 2015

Von Rechtsanwalt (Syndikusanwalt) und Fachanwalt für Arbeitsrecht Stephan Lemmen, Bad Berleburg



Das von Dr. Markus S. Rieder – Rechtsanwalt in München –, Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf A. Schütze – Rechtsanwalt in Stuttgart und Honorarprofessor an der Universität Tübingen – und Prof. Dr. Lutz Weipert – Rechtsanwalt und Notar a.D. in Bremen und Honorarprofessor an der Universität Bremen – herausgegebene Werk gehört zum sechs Bände umfassenden Gesamtwerk Münchener Vertragshandbuch, das sich in die Bereiche Gesellschaftsrecht (Band 1), Wirtschaftsrecht (Bände 2 bis 4) und Bürgerliches Recht (Bände 5 und 6) gliedert.

An dem 1371 Seiten umfassenden Werk haben 28 praxiserfahrene Autoren mitgewirkt und Rechtsprechung sowie Schrifttum bis zum 01.10.2014 ausgewertet und berücksichtigt. Im Zuge der 7. Auflage des Gesamtwerkes wurden das vorliegende Einzelwerk und Band 2 „Wirtschaftsrecht I“ zum Teil neu gegliedert. Da es sich hierbei im Wesentlichen um Umstellungen innerhalb der jeweiligen Einzelwerke handelt, wirkt sich dies glücklicherweise nicht allzu erheblich auf die Nutzung der neu erschienenen Bände mit Bänden der vorherigen Auflage aus. Das vorliegende Einzelwerk hat jedoch die Beiträge zum Industrieanlagengeschäft und die Vertriebsverträge (einschließlich Franchising) an den Band 2 abgegeben. Trotzdem ist der vorliegende Band 3 nach dem 2027 Seiten umfassenden Band 1 zum Gesellschaftsrecht der zweit-seitenstärkste Band und versammelt Vertrags- und andere Muster zum internationalen Transportrecht, zu Forschung-, Entwicklung und Geheimhaltung, Qualitätssicherung, IT, WWW, IP, Verlagsrecht, Werbe- und Wettbewerbsrecht sowie Sport- und Sendungssponsoring. Jedem dieser Themenbereiche sind einführende Vorbemerkungen vorangestellt und die jeweiligen Muster sind ausführlich und verständlich kommentiert, erläutert und mit weiterführenden Hinweisen auf Literatur und Rechtsprechung angereichert.

Fazit: Layout, Inhalts- und Abkürzungsverzeichnis sowie Sachregister und weiterführende Hinweise auf Rechtsprechung und Literatur lassen keine Wünsche offen. Fettdruck wichtiger Stichworte und die Untergliederungen der Anmerkungen erleichtern die Lesbarkeit. Als Mehr kann sich die Leserschaft für die Zukunft nur noch die Zurverfügungstellung des Volltextes der jeweiligen Einzelwerke in elektronischer Form wünschen. Bisher gibt es leider nur die Muster aller Einzelwerke gemeinsam, jedoch ohne Anmerkungen, als Gesamt-CD-ROM.

Trotzdem setzt das Werk als Standardwerk Maßstäbe als Handbuch für die tägliche Arbeit nicht nur von freien Wirtschaftsanwälten, Unternehmens- und Verbandsjuristen. Die Aufbereitungen der jeweiligen Themenbereiche in den teils erfreulich ausführlichen und wirklich überblickverschaffenden Anmerkungen sind auch für Nicht-Juristen verständlich und lassen es zu, dass erfahrene Rechtsanwender und Vertragsgestalter das Werk nicht nur als Musterfundus sondern auch als ersten teils umfassenden Vertragsprüfungsleitfaden nutzen können. Das Einzelwerk kann daher jedem auf den benannten Rechtsgebieten tätigen Praktiker uneingeschränkt für den Handapparat empfohlen werden.