Montag, 14. März 2016

Rezension: Examensrepetitorium Handels- und Gesellschaftsrecht

Bayer / Lieder, Examensrepetitorium Handels- und Gesellschaftsrecht, C.F. Müller 2015

Von Patricia Popp, LL.B., stud.iur., Wiesbaden



Das Handels- und Gesellschaftsrecht ist im ersten Staatsexamen seit jeher ein Dauerbrenner. In manchen Bundesländern, wie etwa in Hessen, entstammt die dritte Zivilrechtsklausur sogar stets diesem Rechtsgebiet (nämlich dann, wenn sie nicht arbeitsrechtlicher Natur ist). Aber auch in Kombination mit erbrechtlichen Problemstellungen oder der Materie aus dem BGB AT finden sich handelsrechtliche oder gesellschaftsrechtliche Klausuren immer wieder in der ersten staatlichen Prüfung. Kurzum gesagt, ist es in jedem Fall lohnenswert bei der Examensvorbereitung das Gesellschafts- und Handelsrecht nicht bloß stiefmütterlich zu behandeln, sondern auf diesem Gebiet wirklich fit zu sein.

Bei der Vorbereitung ist das Examens-Repetitorium zum Handels- und Gesellschaftsrecht von den Bayer und Lieder eine gute Stütze. Auf knapp 230 Seiten ist der komplette examensrelevante Stoff absolut verständlich und übersichtlich dargestellt. Die Darstellungen sind in insgesamt 15 Kapitel (sieben Kapitel Handelsrecht und acht Kapitel Gesellschaftsrecht) unterteilt. Diese Aufbauweise steht im Gegensatz zu der aus anderen Lehrbüchern der Examens-Repetitorium Reihe aus dem C.F. Müller Verlag: Der Stoff der meisten Lehrbücher aus dieser Reihe ist nämlich in umfangreichen Fällen dargestellt. Die Aufbauweise, die Bayer und Lieder gewählt haben, ist eine übersichtlichere und ermöglicht auch ein gezieltes Nachschlagen und Nachlesen von genauen Problemstellungen.

Inhaltlich erstrecken sich die Darstellungen zunächst auf handelsrechtliche Thematiken. Exemplarisch sei hier die Kaufmannseigenschaft, die Publizität des Handelsregisters oder die Stellvertretung zu nennen. Besonders im Kapitel über die Stellvertretung gelingt es den Autoren die so wichtigen Verknüpfung zu anderen zivilrechtlichen Normen verständlich darzulegen. Zum besseren Verständnis tragen auch die zahlreichen Fallbeispiele bei. Diese sind durchnummeriert und in grauen Kästen hinterlegt und geschickt in die Darstellungen eingeflochten. Auch wird innerhalb der Darstellungen immer wieder auf die Fallbeispiele Bezug genommen. Die Nummerierung der Fälle erleichtern es dem Leser diese beim Zurückblättern leicht wiederzufinden.

Der zweite Teil des Lehrbuchs befasst sich dann mit dem Gesellschaftsrecht. Hier geht es zunächst um einen Überblick über den Gegenstand des Gesellschaftsrechts aber auch um gesellschaftsrechtliche Strukturen und Rechtsformen. Dieser Einstieg vereinfacht das Verständnis der nachfolgenden etwas anspruchsvolleren Thematiken wie etwa der Errichtung der Gesellschaft, dem Innenrecht der Gesellschaft oder der fehlerhaften Gesellschaft. Abgerundet werden die Darstellungen mit einem Kapitel über die Auflösung der Gesellschaft. Was besonders positiv auffällt, ist der gewählte Aufbau der einzelnen Kapitel. Es werden nämlich die einzelnen Problemstellungen abwechselnd anhand der verschiedenen Gesellschaftsformen (BGB Gesellschaft, OHG, KG, GmbH, und AG) erklärt. Auf diese Weise können die Unterschiede zwischen den einzelnen Gesellschaftsformen deutlich aufgezeigt und vom Leser schneller begriffen werden.

Abschließend ist zu sagen, dass das Examens-Repetitorium Handels- und Gesellschaftsrecht absolut empfehlenswert ist. Gerade der Umfang und vor allem die Handlichkeit des Lehrbuchs, machen es zu einem guten und hilfreichen Begleiter bei der Vorbereitung auf das erste Staatsexamen.