Dienstag, 12. April 2016

Rezension: Staatsrecht I

Ipsen, Staatsrecht I, 27. Auflage, Vahlen 2015

Von stud. iur. Klara Wille L.L.B., Wiesbaden



Das Staatsrecht besteht aus den Gebieten Staatsorganisationsrecht und Grundrechte. Das folgende Lehrbuch behandelt Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht. Das Staatsorganisationsrecht regelt grundlegende Prinzipien unserer Demokratie. Insbesondere die fünf Staatsprinzipien: Republik, Demokratie, Rechtsstaat, Bundesstaat und Sozialstaat. Daneben befasst sich das Staatsorganisationsrecht auch mit der konkreten Ausübung der politischen Macht durch die Staatsorgane untereinander.

Das Lehrbuch „Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht“ von Jörn Ipsen ist in der bereits 27. Auflage bei Vahlen erschienen. Die Neuauflage berücksichtigt insbesondere die neueren Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts ebenso wie Gesetzesänderungen und in der Zwischenzeit erschienene Literatur zum Staatsrecht.

Das Lehrbuch besticht durch seinen systematischen Aufbau und die Unterteilung in sieben Abschnitte. Die einzelnen Abschnitte werden in Paragraphen (Kapitel) unterteilt, welche sich jeweils mit einem Teilbereich des Abschnitts befassen. Beim ersten Abschnitt handelt es sich um eine Einführung in das Staatsorganisationsrecht. Im zweiten Abschnitt wird auf die parlamentarische Demokratie anhand von Wahlen und Abstimmungen, politischen Parteien, dem Bundestag, dem Bundesrat, der Bundesregierung und des Bundespräsidenten eingegangen. Der dritte Abschnitt behandelt den Bundesstaat. Im vierten Abschnitt wird ein Überblick über den Rechtsstaat, insbesondere die verfassungsgerichtlichen Verfahrensarten übermittelt. Der fünfte Abschnitt stellt das Sozialstaatsprinzip dar. Der sechste Abschnitt umfasst den Schutz der Verfassung. Der siebte und letzte Abschnitt umfasst die Bundesrepublik in der Staatengemeinschaft, wobei insbesondere auf die auswärtigen Beziehungen und die Mitgliedschaft der Bundesrepublik in internationalen Organisationen eingegangen wird.

Das Lehrbuch „Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht“ von Jörn Ipsen ist sowohl im Grund- und Aufbaustudium als auch in der Examensvorbereitung geeignet, um sich mit dem Gebiet des Staatsrechts I auseinanderzusetzen.

Das Lehrbuch erleichtert das Lernen insbesondere durch seine klare, gut strukturierte Darstellung. Jedes Kapitel startet mit kurzen Sachverhalten, welche der klassischen sowie der aktuellen Rechtsprechung nachempfunden sind. Die Fälle (insgesamt 78 Stück) werden innerhalb des Kapitels an der jeweils relevanten Stelle gelöst. Teilweise handelt es sich bei dem darauffolgenden Fall um eine Abwandlung, um den Unterschied zur vorherigen Problematik zu verdeutlichen. Innerhalb der Paragraphen werden wichtige Begriffe durch Fettdrucke hervorgehoben und Mindermeinungen treten durch eine kleinere Schriftart deutlich zurück. Hierdurch wird das Arbeiten mit dem Lehrbuch enorm übersichtlich und einfacher. Der klare Aufbau des Lehrbuchs, sowie die Schwerpunktsetzung werden auch durch die Gliederung der einzelnen Abschnitte verdeutlicht.

Besonders hervorzuheben ist, dass Jörn Ipsen dem Leser eine ausführliche Literaturweiterempfehlung bietet. Das Ende eines jeden Kapitels enthält einen ausführlichen Kasten mit weiterführender Literaturempfehlung wie leittragende Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts oder spezielle Literatur wie zum Beispiel Aufsätze juristischer Zeitschriften. Ebenso verweisen die Kästen nicht nur auf andere bekannte Lehrbücher und Kommentare, sondern berücksichtigen umfassend neue Rechtsprechung und Literatur.

Auch positiv zu bewerten ist, dass das Lehrbuch zumindest einen Überblick über die verfassungsgerichtlichen Verfahrensarten vermittelt. Besonders hervorzuheben ist, dass das Lehrbuch durch Kontrollfragen und Antworten ergänzt wird, die der Wiederholung und Vertiefung des Stoffes dienen und im Internet abgerufen werden können.

„Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht“ von Jörn Ipsen gehört inzwischen zur Standardliteratur und stellt einen absoluten Klassiker dar. Es umfasst den gesamten Stoff, der an einer juristischen Fakultät in der Vorlesung "Staatsrecht I" behandelt wird. Insgesamt ist das Lehrbuch „Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht“ von Jörn Ipsen jedem zu empfehlen, der sich in einen angenehmen Umfang einen Überblick über das Staatsorganisationsrecht verschaffen möchte.