Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension: Das Gutachten des Bausachverständigen

Röhrich, Das Gutachten des Bausachverständigen - Grundlagen, Aufbau und Inhalt mit Mustern und Beispielen, 4. Auflage, Bundesanzeiger 2017

Von Dipl.-Ing. (FH) Martin Jurecka, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Saarbrücken



Das mittlerweile in der 4. Auflage erschienene Werk "Das Gutachten des Bausachverständigen" von Dipl.-Ing. (FH) Lothar Röhrich, erschienen im Frauenhofer IRB-Verlag und Bundesanzeiger-Verlag, behandelt entgegen des Titels nicht nur das Gutachten des Bausachverständigen sondern auch alle wissenswerten Grundlagen rund um das Bausachverständigenwesen. Privat-, Versicherungs-, Gerichts- und Wertermittlungsgutachten werden ebenso behandelt wie Honorierung und Haftung des Sachverständigen und der Weg zur öffentlichen Bestellung. Es ist für Neulinge aber auch alte Hasen eine nützliche Arbeitshilfe, zumal das Buch auch direkt verwendbare Arbeitsmaterialien umfasst. Dabei ging man bei der 4. Auflage neue Wege, anstatt die Unterlagen auf einer CD zur Verfügung zu stellen, wird nun auf eine Website mit Download-Links verwiesen.

Übersichtlich strukturiert werden die einzelnen Themengebiete verständlich und anschaulich behandelt. Beginnend mit einer Übersicht der verschiedenen Sachverständigen-Bezeichnungen und den unterschiedlichen Gutachten-Arten befasst sich der Autor auch detailliert mit den formalen und inhaltlichen Anforderungen der verschiedenen Gutachten. Dabei werden auch die wichtigsten Regelwerke zu dieser Thematik nicht nur aufgeführt und behandelt, sondern auch als Anhang direkt mit dem Buch zur Verfügung gestellt. Danach folgt ein Praxisteil, in dem anhand von mehreren Mustergutachten intensiv auf die einzelnen Gutachten-Arten eingegangen wird. Anhand der Bespiele werden Aufbau und inhaltliche Anforderungen anschaulich dargelegt und erläutert. Ebenfalls positiv zu erwähnen sind die daran anschließenden Kapitel, in denen alle Stufen der Auftragsabwicklung von der Akquise bis hin zur Archivierung sowie die Honorierung und der rechtliche Rahmen behandelt werden. Anhand von aktuellen Gerichtsurteilen wird das notwendige Wissen vermittelt, das jeder Bausachverständige haben sollte um rechtlichen Fallstricken zu entgehen.

Einziger Kritikpunkt: Während bei der 3. Auflage auf dem Cover auf eine CD-Rom verwiesen wurde, findet sich in der 4. Auflage nur auf der letzten Seite des Inhaltsverzeichnisses ein Hinweis samt Angabe der Web-Adresse für die downloadbaren Zusatzmaterialien. Da der Hinweis im Buch leicht übersehen werden kann, sollte bei zukünftigen Ausgaben unbedingt wieder ein Vermerk auf dem Cover angebracht, bzw. auch in den Kapiteln darauf hingewiesen werden: schließlich stellen die Arbeitshilfen auch einen deutlichen Mehrwert gegenüber anderen Fachbüchern dar.


Für einen Preis von 44 EUR erhält man ein 290 Seiten umfassendes Werk mit ausführlichen Informationen und nützlichen Arbeitshilfen rund um die Thematik der gutachterlichen Stellungnahme des Bausachverständigen, das sowohl bei der Büro-Neugründung als auch in etablierten Büros zur Bibliothek-Grundausstattung gehören sollte.