Dienstag, 27. Juni 2017

Rezension: Sozialrecht

Brall / Kerschbaumer / Scheer / Westermann, Sozialrecht Kompaktkommentar, 2. Auflage, Bund 2017

Von RA'in, FA'in für Medizinrecht, FA'in für Sozialrecht Elvira Bier, Saarbrücken



Sozialrecht, Kompakt-Kommentar Arbeitnehmerrechte, herausgegeben von Brall / Kerschbaumer / Scheer / Westermann ist nunmehr in der zweiten Auflage 2017 erschienen. Der Kommentar beinhaltet das SGB I bis SGB XII sowie das SGG.

Das Werk gibt einen guten Überblick über die wichtigsten sozial- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften und soll helfen, sich im „dichten Geflecht der Vorschriften“ zurechtzufinden. Der Aufbau des Kommentars ist klar strukturiert. In einer vorangestellten Übersicht wird mitgeteilt, welche Paragraphen kommentiert werden, bei welchen der Gesetzestext unkommentiert abgedruckt ist und welche Paragraphen nicht dargestellt sind.

Nach dem abgedruckten Gesetzeswortlaut folgt eine hilfreiche Inhaltsübersicht, die das Arbeiten mit der Kommentierung vereinfacht. Daneben enthält das Werk eine Vielzahl von Berechnungsbeispielen und Skizzen, die die mitunter schwierigen Regelungen veranschaulichen.

Im Rahmen der Vorschrift des § 68 SGB I werden ausführlich auch das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz behandelt. Es folgen Ausführungen zum Bundeskindergeldgesetz, zum Kinderzuschlag und zum Wohngeld.

Mit in das Werk eingearbeitet ist das neue Rechtspflegestärkungsgesetz II (gültig ab 01.01.2017). Weitergehende Rechtssprechungs- und Literaturhinweise finden sich in Fußnoten abgedruckt.

Das SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) gibt den Gesetzesstand vom 26.07.2016 wieder. Änderungen durch das BTHG (Bundesteilhabegesetz) sind ebenfalls abgedruckt und grau hinterlegt, was der Klarheit dient. Weiterführende Literaturnachweise finden sich zum Teil auch nach der Inhaltsübersicht.

Der Kompakt-Kommentar setzt sich ausführlich mit der aktuellen Rechtsprechung des BSG auseinander. Hilfreich in der Praxis sind die ins Werk eingearbeiteten Berechnungsbeispiele, Skizzen und Tabellen. Klar und verständlich erläutert das Werk das gesamte Sozialrecht, beschränkt sich dabei auf wesentliche Vorschriften, die gerade für Arbeitnehmer wichtig sind. Schwerpunkte bilden dabei Rente und Pflege, Unfall und Berufsunfähigkeit, Arbeitsförderung und Sozialhilfe sowie Rehabilitation und Krankenversicherung. Das Werk richtet sich vorwiegend an Betriebs- und Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen und Beratungsstellen, die die Interessen von Arbeitnehmern vertreten und diese beraten. Empfohlen wird das Werk allerdings auch Anwälten für Arbeitsrecht, die sich beispielsweise einen Überblick über das „arbeitsrechtliche“ Sozialrecht verschaffen wollen und angehende Fachanwälte für Sozialrecht.

Der Preis von 129,00 EUR ist im Hinblick auf die Ausführlichkeit des Werkes durchaus als angemessen zu bewerten.