Mittwoch, 7. Februar 2018

Rezension: FormularBibliothek Vertragsgestaltung

Dombek / Kroiß (Hrsg.), FormularBibliothek Vertragsgestaltung – Muster / Erläuterungen / Praxishinweise, 3. Auflage, Nomos 2018

Von Rechtsanwältin Tanja Fuß, MPA, Stuttgart

  
Das Formularbuch von Dombek/Kroiß enthält auf rund 3.400 Seiten mehr als 1.100 Vertragsmuster. Die Muster stammen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Grundstücksrecht, WEG-Recht, Gesellschaftsrecht, Privates Baurecht, Kaufrecht, Darlehen, Bürgschaft und IT-Recht. Damit sind die wichtigsten Rechtsgebiete von Anwälten und Notaren im Bereich des Zivilrechts abgedeckt. Die einzelnen Gebiete werden dabei umfassend behandelt. So werden im Bereich Gesellschaftsrecht die GmbH, die AG, der e.K, die GbR, die OHG, die KG, die GmbH & Co. KG, der Verein, die Stiftung, die Genossenschaft und sogar Verträge der anwaltlichen Berufsausübung besprochen. Die Bandbreite der Muster geht dabei von privatrechtlichen Vereinbarungen bis zu gerichtlichen Vergleichen und von sehr kurzen Mustern, wie dem für ein einfaches Zeugnis, bis zu sehr ausführlichen, wie dem für eine WEG-Gemeinschaftsordnung. Teilweise werden auch verschiedene Alternativen nebeneinandergestellt, etwa bei Vereinbarungen zur Kostenregelung. Auch die Aspekte Streitwerte, Kosten und Gebühren werden angesprochen. Neben gängigen Themen sind auch Spezialmaterien wie ein Dispute-Eintrag bei der Denic wegen einer Internet-Domain und ein Projektsteuerungsvertrag enthalten. Alle Muster sind in einem separaten Musterverzeichnis nach dem eigentlichen Inhaltsverzeichnis aufgelistet.

Zu Beginn jedes Kapitels gibt es eine ausführliche Einführung in das Thema samt Erläuterungen. Die Einführung hilft, Probleme zu erkennen und die nachfolgenden Muster sinnvoll anzuwenden und bei Bedarf anzupassen. Außerdem werden die materiell-rechtlichen Grundlagen erläutert und auch außerrechtliche Aspekte dargestellt, etwa die Interessenlage der Beteiligten. Typische Fallgestaltungen in der Praxis werden detailliert dargestellt. Die Ausführungen sind dabei durchgängig auf die Praxis ausgerichtet und gut verständlich. Teilweise gibt es auch kleine Beispielsfälle zur Veranschaulichung.

Beim Thema Arbeitszeugnis wird beispielsweise als Anspruchsgrundlage neben § 109 GewO auch die doch sehr spezielle Vorschrift des § 18 EntwicklungshelferG genannt. Zudem wird darauf eingegangen, ob der Arbeitnehmer bei einem Auslandsbezug ein Zeugnis in der ausländischen Sprache verlangen kann. An Mustern sind – neben der Auflistung der verschiedenen gängigen Formulierungen für die Bewertung von Leistung und Verhalten im Rahmen der Erläuterungen – Zeugnistexte mit den Noten 1-3, ein einfaches Zeugnis sowie ein Zwischenzeugnis enthalten.

Checklisten erleichtern es dem Leser, keinen Aspekt zu übersehen, beispielsweise bei den zu klärenden Fragen im Vorfeld der Gestaltung eines Bauvertrages für ein Bauvorhaben.

Die rechtlichen Vorgaben, Ansprüche und Pflichten werden detailreich, aber trotzdem kurz und kompakt dargestellt. Anders wäre es auch nicht gelungen, so viele Rechtsgebiete und Muster in nur einem einzigen Band unterzubringen.

Die am 07.11.2017 erschienene Neuauflage erhält vor allem zwei wichtige Neuerungen im Vergleich zu den Vorauflagen. So ist das gesamte Werke anstelle der früheren Einzelbände in nur einem einzigen Band zusammengefasst. Außerdem ist erstmals eine Online-Nutzung enthalten. Mit den in einem Umschlag im Einband mitgelieferten Zugangsdaten erhält man Zugriff auf den gesamten Buchtext einschließlich Verlinkung auf alle zitierten Gesetze und die gesamte zitierte Rechtsprechung sowie auf sämtliche Muster. Die Neuauflage befindet sich auf dem aktuellen Stand und berücksichtigt bereits die zum 01.01.2018 in Kraft tretende Reform des Bauvertragsrechts.

Herausgegeben wird das Formularbuch von einem Rechtsanwalt und einem Leitenden Oberstaatsanwalt. Unter den zahlreichen Autoren befinden sich erfahrene Praktiker aus der Justiz, der Anwaltschaft und dem Notariatswesen und damit aus allen für die Gestaltung von Verträgen relevanten Bereichen.

In den letzten 10 Jahren hat sich die FormularBibliothek Vertragsgestaltung von Dombek/Kroiß, wie schon das Vorgängerwerk FormularBibliothek Zivilprozess, zu Recht als Standardwerk etabliert. Bei Kosten von nur 198,00 € ist das Preis-Leistungs-Verhältnis nahezu unschlagbar. Die Anschaffung kann daher jedem Juristen, der im Bereich Vertragsgestaltung tätig ist und sich nicht nur auf ein Rechtsgebiet spezialisiert hat, nur empfohlen werden.