Samstag, 3. März 2018

Rezension: Asyl- und Flüchtlingsrecht

Göbel-Zimmermann / Eichhorn / Beichel-Benedetti, Asyl- und Flüchtlingsrecht, 1. Auflage, C.H. Beck 2018

Von RA'in, FA'in für Medizinrecht, FA'in für Sozialrecht Elvira Bier, Saarbrücken

  
Das Werk von Göbel-Zimmermann / Eichhorn / Beichel-Benedetti, Asyl- und Flüchtlingsrecht ist als Band 99 in der NJW-Praxis in der 2. Auflage erschienen und ist zu einem Preis von 53,00 Euro zu erwerben. Es gibt den Stand von September 2017 wieder und berücksichtigt somit sämtliche Asylverfahrensbeschleunigungsnovellen seit 2015.

Seit der Erstauflage des Werks hat sich das nationale und europäische Flüchtlingsrecht rasant weiterentwickelt, weswegen eine vollständig überarbeitete und aktualisierte Darstellung in der Reihe NJW-Praxis nunmehr vorgestellt wird.

In der Einleitung wird die aktuelle Entwicklung des Asyl- und Flüchtlingsrechts dargestellt.

Teil 2 widmet sich dem materiellen Asyl- und Flüchtlingsrecht. Nach Erörterung der Arten des flüchtlingsrechtlichen Status setzen sich die Autoren mit der Genfer Flüchtlingskonvention auseinander. Daran schließt sich die Darstellung des Asylrechts nach Art. 16a GG an.

Nachdem anschaulich die Voraussetzungen für die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft dargelegt worden sind, folgen Ausführungen zu den §§ 3ff. AsylG sowie zu dem subsidiären Schutzstatus gemäß § 4 AsylG. Das Kapitel endet mit dem Familienasyl und den Familienflüchtlingsschutz nach § 26 AsylG sowie den Abschiebungsverboten nach § 60 Abs. 5 und 7 Satz 1 AufenthG.

In Teil 3 wird der Ablauf des Asylverfahrens detailliert erörtert, wobei auch die besonderen Vorschriften über das asylgerichtliche Verfahren nicht unerwähnt bleiben.

Teil 4 widmet sich schließlich der Verteilung und der Unterbringung sowie den aufenthaltsrechtlichen Beschränkungen und Beschäftigungsverboten.

In Teil 5 folgen Ausführungen zu den besonderen aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen für Flüchtlinge, wobei sich die Autoren zunächst den Aufenthaltsrechten aus vorgerichtlichen, humanitären und politischen Gründen gemäß den §§ 22ff. AufenthG widmen. Danach werden die Abschiebungsverbote und Abschiebungshindernisse gemäß den §§ 60 und 60a AufenthG erläutert. Nach der Darstellung der Ausweisung von Schutzsuchenden, Asylberechtigten, Flüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten wird die Abschiebungsanordnung gemäß § 58a AufenthG verständlich erörtert.

Das Werk schließt mit Teil 6, in dem die Perspektiven des europäischen Flüchtlingsrechts dargestellt werden.

Das Werk bezweckt, für Rechtsanwender des Asyl- und Flüchtlingsrechts eine umfassende Einführung in das komplexe europäische Mehrebenensystem des Flüchtlingsrechts zu geben. Der Rechtsanwender soll damit sicher durch das deutsche Asylverfahren navigiert werden. Die Schrift wendet sich an Praktiker in der Verwaltung aber auch an Anwälte und Richter sowie an Menschen, die in der Flüchtlingsberatung bzw. in Verbänden tätig sind. Für diesen Personenkreis dürfte das Lehrbuch ein hilfreiches Arbeitsmittel sein.