Freitag, 27. April 2018

Rezension: Praxis-Handbuch Ingenieur- und Architektenrecht

Wronna / Kemper / Schwarz, Praxis-Handbuch Ingenieur- und Architektenrecht: Praktischer Ratgeber für typische Rechtsfragen im Planungsbüro, 1. Auflage, Rudolf Müller 2017

Von Dipl.-Ing. (FH) Martin Jurecka, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden



Der Titel ist Programm: „Praxis-Handbuch Ingenieur- und Architektenrecht: Praktischer Ratgeber für typische Rechtsfragen im Planungsbüro“ ist die kürzeste und aussagekräftigste Kurz-Zusammenfassung für diesen Ratgeber, herausgeben im September 2017 von Dr. Alexander Wronna, Rechtsanwalt Ralf Kemper und Dr. Karl Schwarz im Rudolf Müller Verlag.

Was dieses Werk bietet: Es handelt sich dabei um einen sehr handlichen und praktischen Ratgeber für zahlreiche rechtliche Standardthemen wie z.B. Berufsrecht, Rechtsformen, Arbeitsrecht, Verträge, Leistungspflichten und Haftung, Probleme bei Honorarberechnungen, Urheberrecht und Störungen im Planungs- und Bauablauf sowie zu den Änderungen durch das neue Bauvertragsrecht ab 01.01.2018.

Zu den immer wieder im Büroalltag auftretenden Zeiträubern in Form von rechtlichen Fragen, die Ingenieure und Architekten im Büroalltag plagen und oftmals zwar von großer Bedeutung sind, aber eben von der eigentlichen Arbeit abhalten, werden hier die Rechtsgrundlagen verständlich erläutert und durch Beispiele, Praxistipps und ausgearbeitete Formulierungsvorschläge ergänzt.

Was dieses Werk nicht bietet: Es handelt sich hier nicht um einen thematisch sortierten Fragenkatalog, den man nur aufschlägt und die Antwort direkt ablesen kann! Vielmehr werden die einzelnen Themenbereiche übersichtlich und für Nicht-Juristen verständlich und anschaulich erläutert und der Leser erhält durch die gut strukturierten Kapitel schnell das erforderliche Hintergrundwissen um die Fragen selbst beantworten zu können.

Fazit: Für einen Preis von 59 EUR erhält man ein sehr nützliches, 261 Seiten umfassendes Werk mit ca. 150 Abbildungen und Tabellen, das ein breites Spektrum des Ingenieur- und Architektenrechts abdeckt. Gut angelegtes Geld angesichts einer immer klagefreudigeren Gesellschaft und einer stetigen Zunahme an rechtlichen Fallstricken. Berufs-Anfängern liefert es schnell elementares und spezielles Hintergrundwissen, alten Hasen dient es zur Auffrischung (z.B. neues Bauvertragsrecht) und als Nachschlagewerk für die nicht alltäglichen Fragestellungen.