Mittwoch, 25. Juli 2018

Rezension: Der mündliche Kurzvortrag

Campenhausen / Liebelt / Sommerfeld, Der mündliche Kurzvortrag, 16. Auflage, Schäffer Poeschel 2017

Von Marius Garnatz, Referendar, Frankfurt am Main


„Der mündliche Kurzvortrag“ wurde zum ersten Mal im November 2002 herausgegeben und ist nun bereits in der 16. Auflage (basierend auf dem Rechtsstand des 30. Mai 2017) über den Schäffer Poeschel Verlag aus Stuttgart für 49,95€ erhältlich.

Der mündliche Kurzvortrag ist ein unausweichlicher Bestandteil der mündlichen Steuerberaterprüfung. Er fließt offiziell nur mit einem Siebtel in die Note ein, beeinflusst aber entscheidend die Einschätzung des Kandidaten durch die Prüfer. Dementsprechend wichtig ist es für Kandidaten, sich auf diesen Teil der Prüfung vorzubereiten und ihn möglichst fehlerfrei zu absolvieren.

Die Verfasser sahen sich im Rahmen ihrer eigenen Prüfung selbst mit dieser Aufgabe konfrontiert und waren aufgrund einer nicht sehr umfangreichen Prüfungsliteratur gezwungen, sich wesentliche Vortragsthemen selbst zu erarbeiten. Da dies durch die kurze Vorbereitungszeit und den umfangreichen Prüfungsstoff für jeden Prüfling eine schwierige Aufgabe darstellt, möchten die Verfasser mit ihrem Buch zukünftigen Kandidaten die Vorbereitung erleichtern und ihnen ihre erarbeiteten Themen zur Verfügung stellen.

Auf insgesamt 365 Seiten sind 111 verschiedene Kurzvorträge dargestellt. Nach Ansicht der Verfasser eignen sich diese nicht nur für die Vorbereitung auf den Kurzvortrag an sich, sondern auch zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung, insbesondere um verschiedene Themen in der gebotenen Kürze zu wiederholen. Es erscheint jedes Jahr eine neue Auflage des Buches, die jeweils die neuen rechtlichen Regelungen berücksichtigt und die Kurzvorträge dahingehend aktualisiert.

Im ersten Kapitel erhält der Leser allgemeine Informationen über die mündliche Steuerberaterprüfung. Die Autoren geben Tipps über die Vorbereitung der mündlichen Steuerberaterprüfung im Allgemeinen und die Vorbereitung des Kurzvortrags im Speziellen. Es folgen Hinweise über den Ablauf der mündlichen Prüfung und länderspezifische Unterschiede über Ablauf und Länge des mündlichen Kurzvortrags.

Danach sind alle relevanten Kurzvortragsthemen in 8 großen Themenblöcken enthalten. Diese sind aufgegliedert in: Abgabenordnung (22 Kurzvorträge), Einkommensteuerrecht (31 Kurzvorträge), Bilanzsteuerrecht (12 Kurzvorträge), Körperschaft- und Gewerbesteuerrecht (10 Kurzvorträge), Umsatzsteuerrecht (17 Kurzvorträge), Zivilrecht (8 Kurzvorträge), Berufsrecht (5 Kurzvorträge) und Sonstige Themen (6 Kurzvorträge).

Die Darstellung der verschiedenen Themen enthält meist eine kurze Einleitung, an die sich Ausführungen über die Grundlagen des jeweiligen Themas anschließen. Nachfolgend werden dann Besonderheiten, Ausnahmen oder besonders relevante Punkte herausgehoben. Die Themen werden in kurzen, knappen Sätzen oder durch Auflistungen in mehreren Bullet Points dargestellt. Schlagwörter oder wichtige Gesetzesnormen werden fett hervorgehoben und steigern die Aufmerksamkeit beim Lesen somit merklich. Insgesamt wird der Fokus stark auf das Wesentliche gelegt, sodass es sich hervorragend eignet um einzelne Themen kurz zu wiederholen und sich ins Gedächtnis zu rufen. Sofern etwas unklar bleibt, sollte aber an den einschlägigen Stellen noch ein ausführlicheres Buch zu der jeweiligen Thematik hinzugezogen werden.

Fazit: Das Buch ist ein hervorragender Begleiter für die Vorbereitung auf die mündliche Steuerberaterprüfung. Es handelt alle relevanten Themen in der gebotenen Kürze ab, sodass der Leser sein Wissen auffrischen und testen kann. Es bietet dem Leser damit eine gute Hilfestellung, da es ihm einen roten Faden für die Wiederholung der Themen gibt. Aufgrund der knappen Darstellung der Themen können diese mehrmals wiederholt werden und dem Leser dadurch auch aufzeigen, an welchen Stellen er möglicherweise noch eine ausführlichere Vorbereitung betreiben muss und sich mit dem Thema detaillierter auseinander setzen muss. Der Leser wiederholt somit einerseits das relevante Wissen und testet sich dadurch auch gleichzeitig selbst. Das Buch „Der mündliche Kurvortrag“ von Campenhausen / Liebelt / Sommerfeld kann deshalb jedem Kandidaten der mündlichen Steuerberaterprüfung empfohlen werden.